Balkon nachträglich anbauen genehmigung

balkon nachträglich anbauen genehmigung

Anbaubalkone und Vorstellbalkone aus Aluminium sind optimal zum Anbauen oder Ersetzen maroder Holzbalkone und Stahlbalkone. Jetzt Balkon anbauen mit dem günstigen Bausatz zum selbst bauen und montieren. Planen Sie Ihren Balkon mit dem Balkonkonfigurator. Zahlreiche Geländer, Balkongeländer aus Alu, Edelstahl, Lochblech und Bodenbeläge stehen zur Verfügung. Wir sind der Balkonbauer, der jede Art Balkon bauen und nachträglich anbauen kann: Nämlich aus Alu, Stahl und Beton! Bei uns können Sie deshalb sicher sein, dass wir Ihnen das optimale Material für Ihre Balkone anbieten. Jedes Bauordnungsamt und das jeweils geltende Landesbaurecht sehen das anders. Es kommt darauf an, ob der Balkon als untergeordnetes Bauteil betrachtet wird - dann ist er in der Regel genehmigungsfrei - oder als wichtiges Bauteil, für das man eine Genehmigung braucht. Wer über einem öffentlichen Gehweg Balkone bauen möchte, braucht auf jeden Fall die Genehmigung der Stadt oder Gemeinde. Bevor Sie einen Balkon planen, sollten Sie sich daher nach Einschränkungen im Bebauungsplan bei der zuständigen Baubehörde erkundigen. Der Balkon kann, wenn er bestimmte Masse nicht überschreitet, als untergeordnetes Bauteil die Baulinien und Baugrenzen überschreiten und wird auch bei der Berechnung der Geschossfläche GFZ nicht mit eingerechnet. Schade nur, wenn das Eigenheim oder die Eigentumswohnung keinen Balkon hat. Da kommt schnell die Überlegung auf, ob nicht ein nachträglicher Balkonanbau möglich ist, um sich den Traum vom eigenen Freiluftzimmer zu erfüllen. Doch kann man wirklich an jedes Haus einen Balkon anbauen? Was sind die Voraussetzungen dafür? Welche Balkonvarianten zum Anbauen gibt es überhaupt?

Beitrags-Navigation

1. advent katze

Hausjournal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Auch beim Balkonanbau stellt sich natürlich die Frage, inwieweit der Bauherr eine behördliche Genehmigung benötigt und welche Vorschriften er hierfür einhalten muss. Balkone sind in der Regel verfahrensfrei. Lesen Sie hier, was das bedeutet und wie Sie bei der Anmeldung ihres Bauprojektes vorgehen sollten, damit am Ende alles seine Richtigkeit hat. Nachträglich einen Balkon anbauen – bei moderneren Gebäuden: Da ist diese Art des Balkonanbaus die richtige Wahl. Hier wird der neuen Balkon direkt mit dem Gebäude durch rostfreie Verankerungen verbunden. Das Gebäude übernimmt hierbei die wandseitige Traglast des persönlichen Sonnenraums. Ein Balkon lässt sich problemlos auch nachträglich anbauen – allerdings müssen Sie dabei mit durchwegs hohen Kosten rechnen. Wie teuer ein nachträglich eingebauter Balkon werden kann, verrät Ihnen ausführlich der Kostencheck-Experte in unserem Interview. So schaffen Sie sich Ihren Platz an der Sonne:. Die meisten Menschen, die vom Leben auf dem Land träumen, haben trotzdem gute Gründe, in der Stadt zu wohnen. Der Balkon erlaubt die kleine Flucht aus engen Räumen, manchem kann er sogar Garten und Ausflüge ersetzen, mitunter sogar den Kurzurlaub. Wer neu baut, kann Balkone optisch wie statisch am besten mit dem Haus verbinden.

Balkon anbauen: Das ist beim nachträglichen Anbau zu beachten

Sign In. Balkone nachträglich anbauen. Ein Balkon lässt sich problemlos auch nachträglich anbauen — allerdings müssen Sie dabei mit durchwegs hohen Kosten rechnen. Wie teuer ein nachträglich eingebauter Balkon werden kann, verrät Ihnen ausführlich der Kostencheck-Experte in unserem Interview. Kostencheck-Experte: Grundsätzlich ja. Der Aufwand hält sich in überschaubaren Grenzen und wenn man eine Baugenehmigung bekommt die ist immer Voraussetzung, da das Erscheinungsbild des Hauses wesentlich verändert wird ist das Vorhaben auch relativ schnell umgesetzt. Zudem spielt die Art des Einbaus auch eine Rolle. Im Allgemeinen können Sie aber von einem reinen Materialpreis ab etwa 3.