Falls marke zur hand

falls marke zur hand

"Bitte freimachen, falls Marke zur Hand" ist ein Satz, der ordentlich für Verwirrung beim Verbraucher sorgt. Müssen wir das Porto bezahlen? Erfahren Sie es! Was tun, wenn auf dem Briefumschlag der Vermerk "Bitte freimachen, falls Marke zur Hand" notiert ist? Wir haben die Antwort für Sie recherchiert!Author: KUVERADO. Berlin Wer kennt ihn nicht, den Appell "Bitte freimachen", den man auf Postkarten oder Rückumschlägen findet. Und immer wieder stellt sich die Frage, ob man eine Briefmarke aufkleben soll oder nicht. Aber an dieser Stelle ist Geiz erlaubt. Verbraucher könnten sich das Porto für diese Post getrost sparen und müssten dabei kein schlechtes Gewissen haben, raten die Experten von Stiftung Warentest in "Finanztest" August-Ausgabe. Die Sendung wird auch ohne Frankierung zugestellt. Der Text sei lediglich als Bitte gedacht, betonen die Berliner Verbraucherschützer. Aufgepasst bei angeblichen Anrufen der Justizbehörde Ich habe von meiner Versicherung einen Fragebogen zugeschickt bekommen, den ich ausgefüllt zurücksenden soll. Auf dem Umschlag steht mal wieder: "Bitte freimachen, falls Marke zur Hand". Muss ich da nun Porto draufkleben oder nicht? Sicherlich halten Sie nicht zum ersten Mal einen solchen Umschlag in den Händen.

Dictionary Navigation

das isst man mit brot 94 prozent

Aufgepasst bei angeblichen Anrufen der Justizbehörde Ich habe von meiner Versicherung einen Fragebogen zugeschickt bekommen, den ich ausgefüllt zurücksenden soll. Auf dem Umschlag steht mal wieder: "Bitte freimachen, falls Marke zur Hand". Aktuelles zum Internetrecht. Viele denken, die Zeit des Briefeschreibens sei überholt. Heutzutage wirft man einen Blick in sein E-Mail-Postfach. This website uses cookies to deliver its services, to personalize ads and to analyze traffic. By using this site, you agree to its use of cookies. You can search the forum without needing to register. You need to be logged in to use the vocabulary trainer. Registration and use of the trainer are free of charge.

poroton ziegel maße

Was bedeutet „Bitte freimachen, falls Marke zur Hand“?

Haben Sie schon Briefumschläge in der Hand gehabt, auf denen oben rechts ein Aufdruck mit dem Vermerk: "Bitte freimachen, falls Marke zur Hand" notiert ist? Waren Sie sich unsicher wer nun das Porto für diesen Brief bezahlen muss? Dennoch finden wir diese Aufforderung auf unzähligen Briefen und wissen nicht wirklich, ob wir diese nun mit einer Briefmarke frankieren müssen oder eben nicht. Steht es uns also frei, was wir tun oder doch nicht? Immerhin scheint eine solche Möglichkeit beinahe widersinnig. Denn wer möchte schon freiwillig das Porto übernehmen und den Brief bezahlen, wenn er überhaupt nicht muss? Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat übrigens errechnet, dass zahlreiche Bundesbürger alljährlich Millionen von Euros verschenken, weil sie die Kennzeichnung Bitte freimachen, falls Marke zur Hand missverstehen oder einfach nicht wissen, was es damit im Eigentlichen auf sich hat. Ändern wir das also und gehen der Sache einmal gemeinsam auf den Grund, denn so wirklich eindeutig ist der Hinweis im Eigentlichen nicht.